Start
Transkriptionen
Beispiel
Texterschließung
Erläuterungen
Referenzen
Kontakt
ExperiMINTa
Erläuterungen 2
Referenzen für Transkriptionen

Freie Mitarbeit von Karola Nick bei folgenden Institutionen:

  • Jüdisches Museum Frankfurt am Main:
    a) s. Katalog der Ausstellung “Wer ein Haus baut, will bleiben.
       50 Jahre Jüd. Gemeinde Frankfurt”, Societäts-Verlag Frankfurt 1998
      
    hier: Recherchen
    b) s. Katalog der Ausstellung “Moritz Daniel Oppenheim”,
       Wienand Verlag Köln 1999,
      
    hier: Transkription von Briefen aus dem Umfeld Oppenheims und
       die seiner Reisetagebücher.
    c) s. Katalog der Judaica- Sammlung des Jüd. Museums Frankfurt a.M.,
       “Die Pracht der Gebote” Wienand Verlag Köln 2006  
  • Fritz- Bauer- Institut Frankfurt am Main:
    Transkription des Tagebuchs des Puppenspielers Dr. Paul Löwy
  • Hamburger Institut für Sozialforschung:
    Transkription von Briefen und Aufzeichnungen von Soldaten der deutschen Wehrmacht

Mitarbeit bei Archivierungsprojekten des Jüdischen Museums Frankfurt am Main:

  •     Jüdisches Museum Frankfurt am Main/Abteilungen/Dokumentation/
  • Ab 2006 Erstarchivierung des Nachlass Hans Julius Wolff
  • Beitrag über das Leben von Julius Wolff im Reprint seines Hauptwerkes:
    Die Transformation der Knochen
    Charité Berlin, 2010, Julius Wolff- Institut
  • Ab 2010 Transkription der “PINNER- Briefe” aus dem Nachlass
     Hans Julius Wolff
  • Ab 2011 Arbeit an einem bilingualen Buch zu den Pinner-Briefen
  • Ab 2012 Archivierung und Kommentare zum Nachlass
    Ruth Alexander-Zeilberger

Der Link zum Jüdischen Museum/Abteilungen/Dokumentation führt auch
zu den Nachlässen Hans-Julius Wolff und Ruth Alexander-Zeilberger

 

Das Buch zu den Pinner- Briefen ist im Okt. 2013 erschienen:

Karola Nick, Katherine Wolff u. Michael Lenarz:
Moritz Pinner(USA) an Adolf Pinner(Berlin),
Briefe eines jüdischen Deutsch-Amerikaners an seinen Bruder in Deutschland (1863-1910)    (Deutsches Original und englische Übersetzung)
BOD 2013 ISBN 9 7837 32 237753

  • Ab 2014 Transkription und Bearbeitung der Kriegstagebücher
    1914 bis 1918 von Bruno Wolff, der den Krieg als Arzt begleitete.
  • Ab 2015: Zur Familiengeschichte von Paul Ehrlich :
    Transkriptionen und vergleichende Bearbeitung der Lebenserinnerungen seines Großvaters Abraham Weigert und seines Onkels Hermann Elias Weigert (anl. d. 100. Todestages von Paul Ehrlich am 20.08. 2015)
  • Ab 2016 Mitarbeit bei Transkriptionen im Familie-Frank-Zentrum des Jüdischen Museums Frankfurt/M

 

[Start] [Transkriptionen] [Beispiel] [Texterschließung] [Erläuterungen] [Referenzen] [Kontakt] [ExperiMINTa] [Erläuterungen 2]